Finn Johannsen – Train Wreck Mix

Posted: March 28th, 2006 | Author: | Filed under: Mixes | Tags: , | No Comments »

finn

Mix recorded for Red Bull Music Academy Radio


Baby Ford – Ooo, The World Of Baby Ford (Rhythm King)

Posted: March 6th, 2006 | Author: | Filed under: Rezensionen | Tags: , , | No Comments »

Es schien schon bei seinem Debüt „Fordtrax“ so, als hätte Peter Ford etwas anderes für Acid House im Sinn als die räudigen Vorläufer aus Chicago, womit er den Hang der englischen Auslegung zu mehr Pop- und Glamversprechungen im 303-Regime anführte. Sein zweites Album war dennoch ein unerwartetes Erlebnis. Der dünnste Elektroniker aller Zeiten legte sich kühn zwischen Wigan Casino, T-Rex, Shoom, Garage, Disco und Strand- und Wiesenidyll quer und wollte beherzt mit diesem Entwurf in Richtung Top Of The Pops davonpreschen. Ich hätte ihm das Leben des Superstars aus vollem Herzen gegönnt, doch es sollte nicht sein. Stattdessen konvertierte er das Konzept auf seinem dritten Album in einen letzten krachig-düsteren Post-Aids-Trauma-Latex-Konfrontationskurs und verabschiedete sich anschließend bis heute in die Reduktion.

De:Bug Online 03/06


Isolée – Western Store (Playhouse)

Posted: March 6th, 2006 | Author: | Filed under: Rezensionen | Tags: , | No Comments »

Sammlung älterer Veröffentlichungen von 1997 bis 2003, bewegt sich soverän zwischen gut gealtert und gut weiterentwickelt. Ein schönes Echo der ersten Zündstufe von Minimal/Tech House, das völlig zu recht retrospektiv ausgewertet und zum Klassiker geadelt sein muss. Es gibt auch immer noch viel zu entdecken bei all den perkussiven Verschachtelungen, unerwarteten Melodien und dem Bernard Sumner-Gesang auf “Initiate II”. “Beau Mot Plage” gibt es im epischen Freeform Mix, der seinerzeit ja rund um den Erdball erschallte, soviel Dankbarkeit muss sein. Wer so konsequent voranschreitet wie Isolée, sollte jederzeit mal kurz innehalten dürfen.

De:Bug 03/06


Mike Shannon – Possible Conclusions To Stories That Never End (Scape)

Posted: March 6th, 2006 | Author: | Filed under: Rezensionen | Tags: , | No Comments »

Sachte hingetupfte Twilight-Hybriden vom Macher der Labels Cynosure und Revolver, seine Dani heißt Anais und mäandert sich auf vier Tracks angemessen lasziv durch diesen Film, der irgendwie David Lynch anpeilt und doch eher bei Luc Besson landet. Wenn schon verruchte Atmosphäre und Minimal meets Jazzbesen, dann vielleicht lieber so verschroben, dass es von sich aus schon mysteriös wirkt. Bis dahin bleibt das Copyright bei Badalamenti.

De:Bug 03/06


Telex – How Do You Dance? (EMI)

Posted: March 6th, 2006 | Author: | Filed under: Rezensionen | Tags: , | No Comments »

Nach den ganzen Remix-Packungen und historisierenden Huldigungen haben sich die belgischen Synthpop-Pioniere nun für ihr eigenes Update tatsächlich wieder an die Geräte gesetzt. Der Humor ist der gleiche geblieben und manifestiert sich wie gewohnt vor allem in merkwürdigen Coverversionen, freundlich dass sie dabei neben Rock-Dekontruktionen (“On The Road Again”/”Jailhouse Rock”/”La Bamba”) auch die soundmäßigen Weggefährten Sparks zu ihrer Moroder-Phase grüßen und die eigenen Landsleute mit dem Grand Prix-Abräumer “J’aime La Vie”. Telex wissen anscheinend genau, was gerade als schick gilt. Dem Sound of Now wird wird nicht hinterhergehinkt, aber dennoch ist das alles noch so plastikpoppig und sympathisch-naiv wie einst. Für Freunde alberner Melodien und abstruser Ideen.

De:Bug 03/06


Finn Johannsen – Betalounge 03/06

Posted: March 4th, 2006 | Author: | Filed under: Gigs, Mixes | Tags: , | No Comments »

image-php2_

live @ betalounge.com / Hamburg / Germany/ March 4 2006


@ Lions Club

Posted: March 3rd, 2006 | Author: | Filed under: Gigs | Tags: , , , , , | No Comments »